Besuchen Manfredonia mit Daunia TuR

Aktie,it
Foto di Marina del Gargano

Fotos von Marina del Gargano

Der Verein Daunia Tür bietet die Dienste eines Führers zu begleiten, um die Besten der Stadt Manfredonia wissen.

Manfredonia befindet sich am Fuße des Gargano, im Golf größten der Adria südlich-zentralen. Und "die Stadt Hafen und maritime Kompetenzzentrum für die Provinz Foggia.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind:

  • Die Schwäbisch-Angevin-Aragonesisches Schloss,,it,Adresse,,it,Von Dienstag bis Samstag geöffnet von,,it,letzte Einreisestunden,,it,Sonntag geöffnet von,,it,Kosten,,it,Hinweis,,en,Derzeit können die Ausstellungsräume des Nationalen Archäologischen Museums nicht besichtigt werden,,it,Über Arcivescovado,,it,Eintritt frei,,it,in der Nähe der Kathedrale,,it,Donnerstag und Samstag,,it,Archäologischer Park der Basiliken von Siponto,,it,Archäologisches Gebiet von großer Bedeutung, das die Bedeutung des antiken Siponto in römischer Zeit belegt,,it,als er die Rolle eines der wichtigsten Häfen der Regio II übernahm,,it,Die Überreste der paläochristlichen Basilika mit drei Schiffen mit einer zentralen Apsis und einem Mosaikboden,,it,Sie erinnern sich, dass es der Sitz einer der wichtigsten Diözesen der Region war,,it,Kostbare Mosaikböden im Zusammenhang mit der Bauphase der Basilika,,it,IV sek,,en,und ihre Umstrukturierung,,it, angefangen von König Manfredi, von der Anjou errichtet und von der aragonesischen abgeschlossen. Heute beherbergt es das Archäologische Nationalmuseum, innen ist es zahlreiche Relikte der antiken und Stele daunischen Sipontum und Themenzimmer gehalten;

Indirizzo: Corso Manfredi, 71043 Manfredonia FG
Zeitplan: Da Martedì a Sabato aperto dalle 8,30 alle 19,30, ultimo ingresso ore 19,00. Domenica aperto dalle 14,30 alle 19,30, ultimo ingresso ore 19,00.
Costo: kostenlos
Note: Vorsicht: al momento non sono visitabili le sale espositive del Museo Nazionale Archeologico

Vista-aerea-Castello-di-Manfredonia

Luftaufnahme der schwäbisch-Anjou Schloss von Manfredonia

  • Idie Duomo della Cattedrale di San Lorenzo Maiorano, erbaut im XVII Jahrhundert auf den Ruinen einer mittelalterlichen Sakralbau, wurde erst im achtzehnten Jahrhundert fertig und immer noch über seinen ursprünglichen Dekoration, innerhalb der Ikone der Gottesmutter von Siponto, Holzstatue der Madonna mit weit aufgerissenen Augen als "Sipontina";

Indirizzo: Via Arcivescovado 71043 Manfredonia
Zeitplan: 8,30 – 11,15. 16,30 – 20,00
Costo: ingresso libero

Cattedrale Manfredonia

Kathedrale von San Lorenzo Maiorano

  • Die Diözesanmuseum, inaugurato di recente, è un nuovo polo culturale, nato nel contesto di un territorio, quello di Siponto-Manfredonia, reich an eine lange und große Tradition des Glaubens und der Geschichte. Die Galerie verfügt über sieben Ausstellungsräume, von denen jede einen Namen auf den Inhalt Erkenntnissen beruhen gegeben wurde. La prima sala della sezione “Fragmenta Sypontinae Ecclesiae", Anruf “all’alba del primo millennio”, Es beherbergt skulpturale Fragmente aus den Ausgrabungen einer frühchristlichen Bischofskirche von Santa Maria in Siponto. Sie kommen dann in die Halle “del leone” riservata all’esposizione di uno dei due leoni marmorei che sorreggevano la ‘seduta’ del trono vescovile della cattedrale di Siponto e alcune travi marmoree del pulpito, firmate dai magistri David und Acceptus. La successiva sala “dell’aquila”prende il nome dalla presenza dell’affascinante aquila ‘reggi-leggio’ dell’ambone. Si giunge quindi nella sala “tra Siponto e Manfredonia” che raccoglie testimonianze lapidee del Medioevo inoltrato, tra cui due frammenti di una lastra sepolcrale del sec. XV e tre capitelli di fattura angioina. La seconda sezione, "Manfredonia, la diocesi dal XIII al XX sec.” ospita la suggestiva “galleria degli arcivescovi”, con gli stemmi di tutti gli arcivescovi della Chiesa sipontina dal 1218 ad oggi. Lungo le pareti sono inoltre esposti i ritratti degli arcivescovi a partire dal 1680. La sala “il bello sensibile della liturgia” espone paramenti e argenti sacri e una splendida cornice del ’700, che a suo tempo impreziosiva l’antica icona della Madonna di Siponto. A concludere la visita si entra nella sala intitolata “il buon vescovo” dove troneggia una tela raffigurante un inedito ritratto di papa Benedetto XIII, al secolo Pietro Francesco Orsini.

Indirizzo: Via Arcivescovado,12 (nei pressi della Cattedrale)
Zeitplan: Dienstag, Giovedì e Sabato 17,00 – 19,00 Costo: ingresso libero

17

Il Museo Diocesano presente nel palazzo Arcivescovile di Manfredonia

  • Parco Archeologico Le Basiliche di Siponto,

    Area archeologica di grande rilevanza che testimonia l’importanza raggiunta dall’antica Siponto in epoca romana (Kolonie von 194 A.C.), quando assunse il ruolo di uno dei principali porti della Regio II. I resti della basilica paleocristiana a tre navate con abside centrale e pavimento a mosaico, ricordano che fu sede di una delle più importanti diocesi della regione. Pregiati pavimenti musivi relativi alla fase di edificazione della basilica (IV sec. D.C.) e alla sua ristrutturazione, ereignete sich im folgenden Jahrhundert,,it,sind sichtbar in der mittelalterlichen Kirche von Santa Maria Maggiore,,it,erbaut zwischen Ende des 11. und Anfang des 12. Jahrhunderts,,it,ist einer der Eckpfeiler der apulischen romanischen Architektur,,it,Es hat die Form eines Würfels, der in der Mitte von einer kleinen Kuppel und einer Krypta mit Eingang von außen überragt wird,,it,Zwischen dem Ende des XII. Und dem Anfang des XIII. Jahrhunderts wurden zahlreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt,,it,Für den Bau und die architektonische Dekoration wurden Materialien des älteren Siponto wiederverwendet,,it,Das Portal ist wertvoll, da sein Archivolt von zwei Säulen getragen wird, die auf dem Rücken eines Löwen ruhen,,it,Kennzeichnendes Element ist die künstlerische Installation des jungen Edoardo Tresoldi,,it,Monate hinter der bestehenden mittelalterlichen Kirche,,it, sono visibili all’interno della chiesa medievale di santa Maria Maggiore.

    Die Kirche, edificata tra la fine dell’XI e gli inizi del XII secolo, è uno dei cardini dell’architettura romanica pugliese. Ha la forma di un cubo sormontato al centro da una piccola cupola e una cripta con ingresso dall’esterno. Tra la fine dell’XII e gli inizi del XIII secolo fu sottoposta a numerosi interventi di rifacimento. Per la costruzione e la decorazione architettonica furono reimpiegati materiali della più antica Siponto (Spalten, Hauptstädte). Pregevole il portale con archivolto sostenuto da due colonne poggianti sul dorso di un leone.

    L’elemento caratterizzante è l’installazione artistica del giovane Edoardo Tresoldi: eine Struktur, in leichten, transparenten Drahtgitter, die die ursprünglichen Volumina der alten Basilika umgestaltet, in gerade gebaut 3 mesi a ridosso della chiesa medievale esistente. Eine dauerhaft hohe Arbeit,,it,Frühling-Sommerstunden,,it,Herbst-Winterstunden,,it,Eintritt auf Reservierung,,it,kontaktieren Sie uns,,it,für gruppen ab,,it,Garganica km,,it,Die archäologisch-naturalistische Stätte der Hypogea Santa Maria Regina,,it,Außerhalb der Stadtmauern der antiken Stadt Siponto,,it,wie die von Capparelli,,co,Siponto Manfredonia FG,,it 14 Meter ist das Besondere an der Intervention und definiert einen neuen Meilenstein in der Landschaft Apuliens; eine originelle Mischung aus Archäologie und zeitgenössische Kunst, die die dritte Dimension Architekturen gibt, die verschwunden sind, Integration und mit der Umgebung verschmelzenden, zu Konservierungszwecken und offenbart.

Indirizzo: Strada Statale 89 Garganica, 71043 Manfredonia FG
Zeitplan: Primavera-Estate ore 12,30 -21,30. Autunno-Inverno ore 9,00 – 18,00
Costo: Freier Eintritt

Basilica di Siponto

Basilika von Santa Maria Maggiore in Siponto

  • Die Ipogei di Capparelli, archäologischen und prähistorischen Ort Capparelli auf einer Seite befindet, Decumano (Strom SS. 89 Südeingang Manfredonia). Der Friedhof Komplex besteht, ein echtes Vorort im Südwesten der Stadt Spätantike und Frühmittelalter Siponto. Bekannte in der Antike als die Höhlen von Siponto nahm dann den Namen des gleichnamigen Land Capparelli, deren Ställe haben die zugrunde liegenden ambulanten eingebaut. Die Gräber sind Christen, vielleicht nach dem dreizehnten Jahrhundert, Höhle als Tuffstein gelbliche ähnlich wie Puzzolan verwendet, was es wurde das am meisten verwendete Baumaterial manfredonia.

Indirizzo: Strada Statale 89 Garganica, 71043 Manfredonia FG
Zeitplan: Ingresso su prenotazione (contattateci)
Costo: Euro 2,00 eine Person (per gruppi dai 15 Teilnehmer)

ipogei capparelli-2

Ipogei Loc. Capparelli

  • DieAbtei von San Leonardo in Lama Volara, costruita in stile romanico nel XI secolo, genießt die Unterscheidung des Seins durch einen Strahl der Sonne durchquert mittags zur Sommersonnenwende (21 Juni), dass, Die Rosette der Fassade, stützt sich auf die Boden Blütenblätter einer Rose auf elf.

Indirizzo: Strada Statale 89 Garganica km 175,800
Zeitplan: 9,00-19,00

Costo: Freier Eintritt

Portale di San Leonardo in Lama Volara

Portal von San Leonardo in Lama Volara

Foto di Angelo Torre

Solstice San Leonardo in Lama Volara (Bilder von Angel Turm)

  • Il sito archeologico-naturalistico degli Ipogei Santa Maria Regina, Fuori dalle mura di cinta dell’antica città di Siponto, Sie entstanden in der Spätantike unterirdischen Grabanlagen, come quelli di Capparelli, Minonno, Santa Maria Regina e Scoppa. Sotto la Chiesa di Santa Maria Regina, sono visitabili due Ipogei; non lontano, nell’area della pineta, sono visibili altri due che furono trovati e sistemati durante la bonifica sipontina degli anni ’30. Una certa caratterizzazione del Cristianesimo a Siponto, dal V Secolo in poi, si può intravvedere nel programma di rigenerazione spirituale di cui si fa promotore il Vescovo Lorenzo, detto il Majorano.

Indirizzo: Piazza Santa Maria Regina, Siponto Manfredonia FG
Zeitplan: Ingresso su prenotazione (contattateci)
Costo: Euro 2,00 eine Person (per gruppi dai 15 Teilnehmer)

Preise TAGES: DIE 1 A 20 MENSCHEN: € 5,00 eine Person Für Gruppen bis zu 50 MENSCHEN: € 3,00 eine Person KINDER UNTER 10 JAHRE: GRATIS NB: Für Anfragen für Schulgruppen machen werden individuelle Angebote.

Für Mittagessen mit touristischen Menüs in Restaurants oder andere touristische Dienstleistungen (Übernachtung, lokale Produkte kaufen und Souvenirs, Taxi-Service, usw..) zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Immagine 1

Immagine 2

Video Promozionale Siponto

In Verbindung stehende Artikel:

Kommentare sind geschlossen.